Weiterbildungskonferenz

Zukunft der Weiterbildung in Hamburg

 

15. Februar 2019, 09:00 - 16:00 Uhr
Berufliche Schule für Medien und Kommunikation
Eulenkamp 46, 22049 Hamburg

 

AnmeldungProgramm

Moderation: Dörte Maack

15. Februar 2019, 09:00 – 16:00 Uhr

}

08:00 Uhr

Eröffnung Tagungsbüro – Ankommen, Registrierung,

Kaffee/Tee und Kekse

}

09:00 Uhr

Begrüßung

Dr. Sandra Garbade, Hamburger Institut für Berufliche Bildung (HIBB), Geschäftsführerin

}

09:15 Uhr

Förderung der berufsbezogenen Weiterbildung, Stand und Perspektiven

Detlef Scheele, Bundesagentur für Arbeit, Vorsitzender des Vorstandes

}

09:45 Uhr

Impulsvorträge

What-You-Face: Globalisierung, Digitalisierung und Deregulierung von Weiterbildung

Dr. Anja Wagner, FrolleinFlow, Beraterin & Bildungsquerulantin

Wie verändern sich berufliche und betriebliche Anforderungen? Wie verändern sich Lernprozesse?

Prof. Dr. Tilo Böhmann, Universität Hamburg, IT-Management und Consulting (ITMC)

Konsequenzen für Form und Inhalt von berufsbezogenen Weiterbildungsangeboten

Prof. Dr. Gerhard Bosch, Universität Duisburg-Essen, Institut Arbeit und Qualifikation

}

10:50 Uhr

Eine innovative Stadt braucht Weiterbildung

Ties Rabe, Senator für Schule und Berufsbildung

}

11:00 Uhr

Podiumsdiskussion: Weiterbildung bedarfsgerecht gestalten

– Rainer Schulz, Behörde für Schule und Berufsbildung, Staatsrat
– Detlef Scheele, Bundesagentur für Arbeit, Vorsitzender des Vorstandes
– Dr. Anja C. Wagner, Beraterin & Bildungsquerulantin @ FROLLEINFLOW
– Matthias Anbuhl, Deutscher Gewerkschaftsbund (DGB), Abteilungsleiter Bildungspolitik und Bildungsarbeit
– Michael Thomas Fröhlich, UVNord – Vereinigung der Unternehmensverbände in Hamburg und Schleswig-Holstein, Hauptgeschäftsführer
– Elisabeth Wazinski, Weiterbildung Hamburg e.V., Vorstandsvorsitzende

}

12:00 Uhr

Forenphase 1

12 thematisch ausgewiesene Fachforen zur Auswahl
1. Digitaler Kahlschlag oder virtuelles Upgrade? Wie verändert sich der Arbeitsmarkt im Zuge der Digitalisierung?

Dr. Tanja Buch, Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB Nord)
Dr. Anja C. Wagner, Beraterin & Bildungsquerulantin @ FROLLEINFLOW

Moderation: Dr. Cortina Gentner, Hamburger Institut für Berufliche Bildung (HIBB)

2. Alles virtuell oder was? Wie verändern sich betriebliche Anforderungen im Zuge der Digitalisierung?

Dr. Susanne Umbach, Universität Hamburg, Projekt Kompetenz 4.0
Jan Wehlen, Hamburger Hafen und Logistik Aktiengesellschaft (HHLA)

Moderation: Frank Hortig, Gustav-Leutelt-Schule

3. Attitude more important than skills? Welche Handlungsbedarfe entstehen für die lebens- und berufsbegleitende Weiterbildung?

Elke Miersch/Andrea Paschke, Koordinierungsstelle Weiterbildung und Beschäftigung e. V. (KWB)
Dr. Ulrich Schmid, mmb Institut

Moderation: Ines Heidsieck, ibbw-consult

4. Lesen, Schreiben, Rechnen … und was noch? Welche Anforderungen ergeben sich für die berufsbezogene Grundbildung?

Prof. Dr. Karsten D. Wolf, Universität Bremen
Dr. Sabine Schwarz, Lernende Region – Netzwerk Köln e.V.

Moderation: Prof. Dr. Wibke Riekmann, Medical School Hamburg

5. Beschäftigte im digitalen Wandel mitnehmen! Wie können Beschäftigte und Betriebe für Weiterbildungsangebote gewonnen werden?

Rudolf Neumüller, Kompetenzzentrum Hamburg Mittelstand 4.0
Heike Kreutzer, Hamburger Institut für Berufliche Bildung (HIBB), Fachschule 4.0 
Dr. Susanne Seyda, Institut der deutschen Wirtschaft Köln e.V. 

Moderation: Malaika Sonneck, ibbw-consult

6. Weiterbildung digital gestalten! Möglichkeiten und Akzeptanz

Sebastian Hellwig, Bühnenwerk GmbH (online)
Andreas Wittke, CDO oncampus GmbH, TH Lübeck, Institute for Digital Happiness

Moderation: Joachim Sucker

7. Weiterbildung attraktiv machen! Wie können Zugänge erleichtert werden, welche Kriterien müssen Förderinstrumente erfüllen, damit sie wirksam sind?

Prof. Dr. Gerhard Bosch, Universität  Duisburg-Essen
Silvia Hofbauer, Arbeiterkammer Wien

Moderation: Petra Daudert, Jobcenter team.arbeit.hamburg

8. Alles App? Welche Anforderungen entstehen für Information, Transparenz und Beratung?

Renate-Anny Böning, Nationales Forum Beratung in Bildung, Beruf und Beschäftigung e.V.
Franziska Sieckmann, Senatsverwaltung Berlin 

Moderation: Dr. Manuela Grimm, Gustav-Leutelt-Schule

9. Weiterbildung formal, non-formal, informell. Möglichkeiten zur Anerkennung informell und non-formal erworbener Kompetenzen.

Patricia Wemken-Stephan, Handwerkskammer Hannover, Projekt ValiKom
Dr. Ulrich Best, Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB)
Matthias Anbuhl, Deutscher Gewerkschaftsbund (DGB)

Moderation: Sabine Wiemann, BUPNET GmbH

10. Fachwirt by Google? Verändert sich die Bedeutung formaler Berufsabschlüsse im Zuge der Digitalisierung?

Joyce Müller-Harms, Nordmetall, Abteilungsleiterin Berufsbildung und Arbeitsmarkt
David Meinhard, Institut der deutschen Wirtschaft Köln e.V.

Moderation: Oliver Thieß, Handwerkskammer Hamburg

11. Digitaler Ethos – Wertehaltung als Bildungsziel?

Prof. Dr. Petra Grimm, Hochschule der Medien Stuttgart

Moderation: Anette Borkel, Volkshochschule Hamburg (VHS)

12.  Wie kann die Beteiligung von Zugewanderten an Weiterbildung erhöht werden?

Çiğdem Gül, Kompetenzzentrum Handwerkskammer Hamburg, Projekt Mission Zukunft
Torsten Rendtel, Ausbildungszentrum-Bau in Hamburg GmbH
Franziska Voges, Passage gGmbH, Migration und Internationale Zusammenarbeit

Moderation: Dirk Triebe, Hamburger Institut für Berufliche Bildung (HIBB)

}

13:00 Uhr

Mittagspause und Markt der Möglichkeiten

}

14:30 Uhr

Forenphase 2

12 thematisch ausgewiesene Fachforen zur Auswahl
1. Digitaler Kahlschlag oder virtuelles Upgrade? Wie verändert sich der Arbeitsmarkt im Zuge der Digitalisierung?

Dr. Tanja Buch, Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB Nord)
Dr. Anja C. Wagner, Beraterin & Bildungsquerulantin @ FROLLEINFLOW

Moderation: Dr. Cortina Gentner, Hamburger Institut für Berufliche Bildung (HIBB)

2. Alles virtuell oder was? Wie verändern sich betriebliche Anforderungen im Zuge der Digitalisierung?

Dr. Susanne Umbach, Universität Hamburg, Projekt Kompetenz 4.0
Jan Wehlen, Hamburger Hafen und Logistik Aktiengesellschaft (HHLA)

Moderation: Frank Hortig, Gustav-Leutelt-Schule

3. Attitude more important than skills? Welche Handlungsbedarfe entstehen für die lebens- und berufsbegleitende Weiterbildung?

Elke Miersch/Andrea Paschke, Koordinierungsstelle Weiterbildung und Beschäftigung e. V. (KWB)
Dr. Ulrich Schmid, mmb Institut

Moderation: Ines Heidsieck, ibbw-consult

4. Lesen, Schreiben, Rechnen … und was noch? Welche Anforderungen ergeben sich für die berufsbezogene Grundbildung?

Prof. Dr. Karsten D. Wolf, Universität Bremen
Dr. Sabine Schwarz, Lernende Region – Netzwerk Köln e.V.

Moderation: Prof. Dr. Wibke Riekmann, Medical School Hamburg

5. Beschäftigte im digitalen Wandel mitnehmen! Wie können Beschäftigte und Betriebe für Weiterbildungsangebote gewonnen werden?

Rudolf Neumüller, Kompetenzzentrum Hamburg Mittelstand 4.0
Heike Kreutzer, Hamburger Institut für Berufliche Bildung (HIBB), Fachschule 4.0 
Dr. Susanne Seyda, Institut der deutschen Wirtschaft Köln e.V. 

Moderation: Malaika Sonneck, ibbw-consult

6. Weiterbildung digital gestalten! Möglichkeiten und Akzeptanz

Sebastian Hellwig, Bühnenwerk GmbH (online)
Andreas Wittke, CDO oncampus GmbH, TH Lübeck, Institute for Digital Happiness

Moderation: Joachim Sucker

7. Weiterbildung attraktiv machen! Wie können Zugänge erleichtert werden, welche Kriterien müssen Förderinstrumente erfüllen, damit sie wirksam sind?

Prof. Dr. Gerhard Bosch, Universität Duisburg-Essen
Silvia Hofbauer, Arbeiterkammer Wien

Moderation: Anke Kempers (Jobcenter)

8. Alles App? Welche Anforderungen entstehen für Information, Transparenz und Beratung?

Renate-Anny Böning, Nationales Forum Beratung in Bildung, Beruf und Beschäftigung e.V.
Franziska Sieckmann, Senatsverwaltung Berlin 

Moderation: Dr. Manuela Grimm, Gustav-Leutelt-Schule

9. Weiterbildung formal, non-formal, informell. Möglichkeiten zur Anerkennung informell und non-formal erworbener Kompetenzen.

Patricia Wemken-Stephan, Handwerkskammer Hannover, Projekt ValiKom
Dr. Ulrich Best, Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB)
Matthias Anbuhl, Deutscher Gewerkschaftsbund (DGB)

Moderation: Sabine Wiemann, BUPNET GmbH

10. Fachwirt by Google? Verändert sich die Bedeutung formaler Berufsabschlüsse im Zuge der Digitalisierung?

Joyce Müller-Harms, Nordmetall, Abteilungsleiterin Berufsbildung und Arbeitsmarkt
David Meinhard, Institut der deutschen Wirtschaft Köln e.V.

Moderation: Jörg Ungerer, Handwerkskammer Hamburg

11. Digitaler Ethos – Wertehaltung als Bildungsziel?

Prof. Dr. Petra Grimm, Hochschule der Medien Stuttgart, Institut digitale Ethik

Moderation: Anette Borkel, Volkshochschule Hamburg (VHS)

12. Wie kann die Beteiligung von Zugewanderten an Weiterbildung erhöht werden?

Çiğdem Gül, Kompetenzzentrum Handwerkskammer Hamburg, Projekt Mission Zukunft
Franziska Voges, Passage GmbH, Migration und Internationale Zusammenarbeit
Torsten Rendtel, Ausbildungszentrum-Bau in Hamburg GmbH

Moderation: Babett Blindert, Jobcenter team.arbeit.hamburg

}

15:30 Uhr

Impulse für die Hamburger Weiterbildungslandschaft

Dr. Sandra Garbade, Hamburger Institut für Berufliche Bildung (HIBB), Geschäftsführerin

}

16:00 Uhr

Ende der Veranstaltung

Die Anmeldefrist ist abgelaufen, die Tagung ist vollständig ausgebucht.

Anreisehinweise

Berufliche Schule für Medien und Kommunikation
Eulenkamp 46, 22049 Hamburg

Anreisehinweise herunterladen (PDF)

Hinweise zur Übernachtung

Wenn Sie von extern anreisen, können Sie bis zum 17. Januar 2019 unter dem Stichwort „HIBB“ auf das von uns reservierte Zimmerkontingent im Ibis Hotel Hamburg Alster Centrum zurückgreifen.

Kontaktdaten
Ibis Hotel Hamburg Alster Centrum
Holzdamm 4-12 + 16
20099 Hamburg

Tel: (+49)40/248290
Fax: (+49)40/24829999

Berufliche Schule
für Medien und Kommunikation

Eulenkamp 46
22049 Hamburg

ibbw-consult gGmbH
Institut für berufsbezogene
Beratung und Weiterbildung

Fon +49 (0)551 54822 0
Fax +49 (0)551 54822 66
Internet: www.ibbw-consult.de